Höhenberechnung aus Nivellement


verzweigtes Nivellement
Im Formular kann auch die Ablesung oben und unten mit angegeben werden. Diese dient normalerweise zur Ermittlung der Zielweite, wird hier aber verwendet, um die mittlere Ablesung zu kontrollieren. Dabei muss der Mittelwert aus oberer und unterer Ablesung gleich der mittleren Ablesung sein. Im Falle einer Eingabe wird aus beiden Werten deren Differenz als Ablesefehler angegeben und als Berechnungsgrundlage ein Mittelwert gebildet. Ablesefehler können durch Kontrolle der entsprechenden Spalte lokalisiert werden. Beispiel 2 ist mit Beispiel 1 topologisch identisch, nur dass hier die obere und untere Ablesung mit eingegeben wurde.
Beispiel 2
Zurück                              Weiter